LANGFUHR (WRZESZCZ)

Langfuhr

Labesweg — Neuer Markt — Pestalozzischule — Danziger Aktien-Bierbrauerei — Kleinhammerpark — Marienstraße

Langfuhr ist eines dieser Viertel Danzigs, die eine einzigartige Atmosphäre haben. Das alte Langfuhr können wir in den Erzählungen von Günter Grass kennenlernen, denn genau hier wurde der Literaturnobelpreisträger und Ehrenbürger Danzigs geboren. Unsere Tour beginnen wir am Labesweg (Lelewela), an dem Günter Grass als Junge wohnte und wo seine Eltern einen Kolonialwarenladen betrieben. Wir überqueren den Neuen Markt (Plac Wybickiego), auf dem wir auf die Figuren aus Grass Romanen treffen - die zierliche Skulptur des Mädchens mit dem Regenschirm in der Mitte des Springbrunnens stellt Jenny aus Hundejahre dar, und auf der Bank sitzt Oskar mit seiner Blechtrommel. Einige Schritte weiter befindet sich die Pestalozzischule. Heute eine von Danzigs Oberschulen, war sie einst die Schule, die auch Grass besuchte. Wir passieren die alte Bierbrauerei, in der früher verschiedene Sorten von Danziger Bier hergestellt wurden. Wir schauen in den Kleinhammerpark (Park Kuźniczki) und gehen dann die Marienstraße (Wajdeloty) herunter.

Besichtigungszeit: 1-2h


Zusätzliche Angebote:

DIE GROßE ALLEE: Die Große Allee ist eine Lindenallee, die im 18. Jahrhundert vom Bürgermeister Daniel Gralath gestiftet wurde. 1416 Lindenbäumchen wurden in Holland gekauft und in vier Reihen an den Weg gesetzt, der vom historischen Stadtzentrum nach Langfuhr führte. An der Allee befinden sich viele interessante Gebäude: die über hundert Jahre alte Technische Hochschule, deren Hauptgebäude im Stil der Neorenaissance gebaut wurde, während das Innere im Jugendstil gehalten ist; die Baltische Oper, die sich in einer umgebauten preußischen Reithalle befindet; die orthodoxe Nikolaikirche sowie die Danziger Medizinische Universität. Vor dem Zweiten Weltkrieg befanden sich zu beiden Seiten der Allee Friedhöfe, die zu den Kirchen im Danziger Zentrum gehörten. Hier befinden sich heute Parks und Grünanlagen. Die Große Allee ist ein Teil der wichtigsten Verkehrsader Danzigs. (2h)

AUF DEN SPUREN DER LITERARISCHEN FIGUREN VON GÜNTER GRASS: Wenn Sie das Werk von Günter Grass gut kennen und die Orte, die in seinen Romanen beschrieben sind, sehen möchten, biete ich Ihnen eine Tour auf den Spuren seiner literarischen Figuren an: Oskar Matzerath aus der Blechtrommel, Joachim Mahlke und Pilenz aus Katz und Maus sowie Tulla Pokriefke aus den Hundejahren. Wir besichtigen die Herz-Jesu-Kirche (Kościół Najświętszego Serca Jezusowego), in der Oskar getauft wurde und gehen die Straßen entlang, an denen Mahlke und Pilenz, Oskar und Tulla wohnten. Wir werden die zwiebelartige Kuppel der Christuskirche (Kościoł św. Andrzeja Boboli) sehen, dank derer ganz Langfuhr wusste, wann es Zeit war, zur Arbeit oder zur Schule zu gehen. Wir besichtigen die Marienkapelle (Kościół św. Krzyża), die zunächst als Turnhalle diente und in der Mahlke an der Frühmesse teilnahm. Dann überqueren wir die Straßenbahnschienen, die nach Brösen (Brzeźno) führen, wo Mahlke mit seinen Freunden viele Sommertage auf dem Wrack eines gesunkenen Minensuchboots verbrachte. Unweit davon befindet sich die Realschule von Pilenz, das Conradinum — eines der wenigen Gebäude in Langfuhr, das heute den gleichen Namen trägt wie zu Zeiten der Freistadt Danzig und den Jugendjahren von Günter Grass. (1,5-3h)